„Stress ist die unspezifische Körperreaktion auf jede Art von Beanspruchung“ (H. Selye)

„Stress ist jedes Ereignis, bei dem eine wahrgenommene Diskrepanz zwischen Anforderungen einerseits und den eigenen Reaktionskapazitäten andererseits besteht“ (Lazarus & Launier)

 

Das multimodulare Stressbewältigungsprogramm "Gelassen und sicher im Stress" von Prof. Gerd Kaluza greift diese Aussagen der wichtigsten Stressforscher auf.

 

Stress ist ganzheitlich und findet auf drei Ebenen statt:

  1. Die Ebene der Stressoren (stressauslösende Ereignisse)
  2. Die Ebene der persönlichen Stressverstärker (wahrgenommene Diskrepanz zwischen Anforderung und Handlungsmöglichkeiten)
  3. Die Ebene der Stressreaktion (unspezifische (Körper)reaktion)

 

Auf allen drei Ebenen gibt es Möglichkeiten zur Stressbewältigung, die in dem Programm vermittelt werden:

  • Stressoren - Lösung der zugrunde liegenden Probleme
  • persönliche Stressverstärker - Mentaltraining
  • Stressreaktion - Förderung von Entspannung

 

"Wie wird man, wo immer man sich in dem Fluss (des Lebens) befindet, dessen Natur von historischen, soziokulturellen und physikalischen Umweltbedingungen bestimmt wird, ein guter Schwimmer?“ (A. Antonovsky)

 

Je mehr Fähigkeiten und Strategien man besitzt,
Anforderungen zu bewältigen, um so eher wird man zu

"einem guten Schwimmer im Fluss des Lebens".

Benötigte Termine:

Das Programm ist als Gruppenprogramm konzipiert und umfasst dann 24 Zeitstunden. Enthalten ist das Erlernen eines Entspannungsverfahrens.

 

In der Einzelberatung können die Module und Inhalte individuell ausgewählt und erlernt werden. Die Anzahl der Termine richtet sich nach dem persönlichen Bedarf.